Alois Lichtsteiner
Wer auch immer
2008

Mit 34 Tiefdrucken, handkoloriert vom Künstler. Gedruckt von Christina und Peter Rall, Handpresse in Zürich und Beuzec-Cap-Sizun (Frankreich) auf Japanpapier, Awara, 45 g/m².
Die Blätter des Buchblocks bestehen aus BFK Rives, weiss, 195 g/m², ungerippt, 100 % Hadern. Ausstattung und der vom Künstler in Ölfarbe gestaltete Handeinband, 37 x 29 cm, 44 S. wurden im Atelier für Grafik-, Foto- und Schriftgutrestaurierung Michael Rothe, Bern, gefertigt. Textcollage von Tony Frey. Der Text wurde im Siebdruck von Eric Stuhlmann, Bern, gedruckt.
Die Auflage beträgt 25 nummerierte Exemplare. Fünf zusätzliche und nicht für den Handel bestimmte Künstlerexemplare haben die Nummern EA I-V.
Im Zusammenhang mit dem Künstlerbuch entstand eine Edition mit 6 Tiefdrucken.

Jedes Buch hat seine Geschichte.
Jedes Buch ist eine einmalige Chance.
Als mich Michael Rothe einlud, konnte ich nicht abschätzen was das Projekt alles mit sich bringen würde. Eines war bald klar, die Bilder mussten eine Einheit bilden, um für sich als Ganzes erscheinen zu können. Mehrere Serien boten sich an. Der Entscheid eine Arbeit aus den 80er Jahren ans Licht zu holen fiel mir nicht leicht, und erst nach langem Ansehen und Nachdenken. Die Gesichter entstanden in einer als existenziell erfahrenen Zeit der Entscheidung, fortan als Maler zu arbeiten. Ein langer Prozess, ein bewusst werden und differenzieren liegen zwischen den Gesichtern von 1983 und dem Bild "Porträt" von 1991. Als eine der ersten eigenen grösseren konsequent durchgeführten Serien haben sie die Frische des Aufbruchs und ihre Kraft bewahrt.
Wie übersetzt man aber eine frühere Werkgruppe in ein Projekt im Hier und Jetzt? Im Atelier Handpresse in Zürich haben wir hervorragende Interpretationen der Bilder im Tiefdruck in Auftrag gegeben. In meinem Atelier habe ich dann jedes einzelne Blatt von Hand koloriert. Die Blätter haben keine vorgegebene Reihenfolge, somit ist auch in dieser Hinsicht jedes Buch ein Unikat.
Die Wörter hat Tony Frey aufgelistet.
Ich möchte Michael Rothe für seine Geduld und freundschaftliche Unterstützung herzlich danken, ebenso Christina und Peter Rall für ihr kompromissloses Engagement und Tony Frey für seine einfühlsame Begleitung.

Alois Lichtsteiner